Stand 21.04.2016

dr-moench.net - Gastroenterologie

Pankreatitis akut

Die akute Pankreatitis =

Bauchspeicheldrüsenentzüngung

Ätiologie:

  1. Gallenwegserkrankungen 40 - 50% (Choledochussteine, Papillenstenose
  2. Alkoholabusus 30 - 40%
  3. Idiopathisch 10 - 20%
  4. Seltene Ursachen 5% (Bauchtrauma, post ERCP, Infekition, Pharmakon, Duodenaldivertikel, Hypertriglycerinämie, Hypercalcämie, Ascariden)

Verlaufsformen:

Form/Schweregrad

Häufigkeit

Letalität

1. akut, ödematös

85%

0%

2. akut, nekrotisierend

    mit Teilnekrose

3. mit Totalnekrose

15%

30%

50 - 100%

Klinik:

  • Oberbauchschmerzen + Anstieg von Pankreasenzymen in Serum + Urin
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Meteorismus, Darmparesen
  • Hypotonie, Schock
  • EKG-Veränderungen (ST-Strecke)
  • Ikterus
  • Pleuraerguß

Labor: Anstieg von

  • Lipase ist pankreasspezifisch
  • Amylase ist ein Isoenzym, spezifisch ist nur die Pankreasamylase

bei nekrotisierender Pankreatitis:

  • LDH, CRP, Alpha-1-Antitrypsin steigen an
  • Alpha-2-Makroglobulin fällt ab

bei biliärer Genese:

  • Anstieg von gGT, LAP, AP und direktem und gesamtem Bilirubin

Lediglich eine Erniedrigung des Serumcalciums ist ein prognostischer Faktor für die Schwere einer Pankreatitis (Ursache z.Z. unbekannt).

Differentialdiagnose:

  • Nierenkolik
  • Gallenkolik
  • Perforation
  • Ileus
  • Akute Appendizitis
  • Mesenterialinfarkt
  • Extrauteringravidität
  • Herzinfarkt
  • Lungenembolie
  • Aneurysma dissecans
  • Porphyrie, Addison-Krise, Praecoma diabeticum

Therapie:

a. konservativ:

  • engmaschige Überwachung
  • Nulldiät, Dauerabsaugen des Mageninhalts
  • Parenterale Volumen- und Elektrolytsubstitution
  • Prophylaxe eines Streßulcus

b. endoskopisch

  • endoskopische Sphinkterotomie und Steinextraktion bei Choledochussteinen
  • endo- oder sonographische Punktionsdrainage bei Abszesen oder Pseudozyste

c. chirurgisch

  • Indikation nur bei Versagen der konservativen Therapie, insbesondere beiSepsis. Krankenhausletalität ~ 15%